Nähtutorial: Kleid LUCY

eingetragen in: Kleider, Näh-Tutorials | 1

Kleid LUCY ist ein Leckerbissen für fortgeschrittene Hobbyschneiderinnen oder Mittelstufen-Näherinnen oder eine kleine Herausforderung für ambitionierte Anfänger mit ein paar Vorkenntnissen. Bei der Kragenlösung muss man sich kurz mal zusammenreißen, exakt nähen, richtig rum einschneiden und von der richtigen Seite reinkrabbeln, aber es sieht viel komplizierter aus als es ist. Der Rest sind ganz viele Spaßnähte. Der größte Spaß bei LUCY sind die Effekte, die man mit den unterschiedlichen Stoff-Kombis erreichen kann. Das Schnittmuster LUCY gibts im SO!-Shop von XS – 3 XL als Schnittmuster und als PDF zum Sofortdownload..

VORARBEIT
Belege und Vorderteil-Ecke mit Vlieseline verstärken. Untere Kante und Seitennähte der Beleg versäubern. Eine lange Seite des Saumbelegs versäubern.

ROCK
Seitennähte und hintere Mitte versäubern.

Saumabnäher schließen, im Vorder- wie im Hinterrock, Naht bügeln

Im Schlitzbereich des Hinterrocks 1 cm einschlagen und absteppen.

 

Seitennähte schließen, Nahtzugaben auseinanderbügeln.
Hintere Mitte schließen bis Schlitzende, dabei mit 1 cm Nahtzugabe ums Eck nähen. Die Nahtzugabe des rechten Rocks in der Ecke diagonal einschneiden.
Nahtzugaben der hinteren Mitte auseinanderbügeln, Schlitzbeleg von innen gesehen auf die rechte Seite bügeln.

Dabei darauf achten, dass im Saum der Umbruch des Schlitzbelegs die gleiche Länge hat wie oben am Anfang.

Schlitz von außen am oberen Schlitzende quer feststeppen.

So sieht der Rock von vorne aus.

Saumbeleg an den Rock nähen:

Eine kurze Seite des Saumbelegs an die linke Schlitzbelegkanten (die Kante, die nach innen gebügelt wurde) unten am Rock in der vorhandenen Stappnaht verstürzen, rechts auf rechts, dabei zeigt die versäuberte Kante des Saumbelegs nach oben. Naht bügeln.

Von links kann man die vorhandene Naht besser sehen, in der man nähen soll.

Nun die untere Kante des Saumbelegs rechts auf rechts an die untere Rockkante nähen: An der linken Schlitzseite, die Seite, an der wir den Beleg gerade genäht haben, beginnen.

Am gewendeten Bügelbruch des Schlitzes anfangen, Umbruch und Schlitzbeleg bis zum Ende steppen: Am Ende den Saumbelegs umschlagen um die Steppkante des Schlitzes. Naht bügeln und wenden.

So sieht der Anfang der Saumbelegs aus, am gewendetes Bügelbruch.

Offene kurze Kante des Saumbelegs umgeschlagen in vorhandener Steppnaht festnähen.

Der Saumbeleg kann jetzt 3,5 cm breit festgesteppt werden, von Hand hochgenäht oder mit Klebevlieseline hochgebügelt werden. Bei den letzten beiden Varianten empfiehlt es sich, den Beleg im Nahtschatten der Seitennähte und Abnäher vorher hochzuriegeln.

Rückenteil

Teilungsnähte Rückenteil Mitte und Seite schließen, mit 1 cm Nahtzugabe. Naht zusammen versäubern und Richtung hintere Mitte bügeln.

Seitennähte versäubern.


Rückenteil-Beleg rechts auf rechts auf das Rückenteil legen. Armausschnitte nähen. Nahtzugaben zurückschneiden, wenden und bügeln.

Im Rückenteil oben an der Schulter auf beiden Seiten eine Falte legen: Markierung auf Markierung legen, die Naht jeweils Richtung hintere Mitte legen.

Falten fixieren: mit 0,5 cm Abstand von der Kante feststeppen.

 

Vorderteil

Vorderteil-Beleg rechts auf rechts aufs Vorderteil legen, Armausschnitte mit 1 cm Nahtzugabe verstürzen. Dabei näht man 1 cm in das Kragenteil hinein. Naht zurückschneiden, wenden bügeln.

Die andere Seite natürlich auch.

An der Ecke: Nahtzugabe diagonal einschneiden.

Wenden und bügeln.

Nun die hintere Kragenmitte jeweils vom Vorderteil-Beleg und vom Vorderteil schließen (rechts auf rechts). Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Das sieht etwas verdreht aus, löst sich aber wieder auf.

So sieht es dann wieder gebügelt und gewendet aus.

Und so.

Und so von hinten.

Das Vorderteil liegt jetzt so da, dass wir die rechte Seite sehen, der Beleg ist darunter, das Kragenrückteil nach vorne geklappt.

Nun schieben wir das Rückenteil in das Kragenrückteil und nähen es von innen offen fest.

Das heißt Kante Vorderteil-Beleg an Kante Rückenteil-Beleg und Kante Vorderteil an Kante Rückenteil.

Die gebügelte Armausschnittkante trifft genau in die diagonal eingeschnittene Ecke.

Nahtzugaben auseinanderbügeln, das heißt Vorderteil in den Kragen, Rückenteil nach unten.

Nun markieren wir von der oberen Kragenkante ein paar Punkte (z.B. Schulter, vordere Mitte, vorderes Viertel) an beiden Teilen (Vorderteil und Vorderteil-Beleg).

Jetzt wird es kurz sportlich: Wir verstürzen von innen – zwischen Rückenteil-Beleg und Rückenteil, an der Naht von gerade eben vorbei bis zur Kante – Vorderteil-Beleg und Vorderteil aneinander.

An der hinteren Mitte beginnen, Markierungen stückweise aufeinanderlegen

und durch den Schlauch herausziehen, bis zur vorderen Mitte.

Schlauch zurückstopfen und das gleiche in die andere Richtung, von der hinteren Mitte aus gesehen, bis die Kragenkante auf die vordere Mitte trifft und geschlossen ist.

Nahtzugaben zurückschneiden. Bügeln.

Schweißperlen abtupfen. Durchatmen. Der Sportsfreundeteil ist erledigt.

Die kommende Naht gleicht einem Spaziergang: Die Stelle, an der wir als vorletztes das Rückenteil an den Kragen genäht haben, legen wir in der Naht aufeinander.

Dabei zeigen die Nahtzugaben des Vorderteils, wie schon gesagt, in den Kragen, die des Rückenteils nach unten.

Nun steppen wir die Nahtzugaben des Vorderteils knapp an der Nahtkante zu, und der Kragen ist fest.

Bügeln und wenden.

Seitennähte schließen, von den Belegen und Vorder- und Rückenteil. Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Beleg nach innen klappen und festriegeln, entweder im Nahtschatten oder innen die Nahtzugaben aneinandernähen.

Als Sicherung können wir jetzt den Ansatzpunkt Kragen/Rückenteil, die Stelle, an der wir von hinten diagonal eingeschnitten haben, nur an dieser Stelle etwas absteppen, oder den kompletten Armausschnitt knappkantig absteppen (je nachdem, was besser aussieht/passt).

Rock an Oberteil 

Rock rechts auf rechts aufs Oberteil stülpen.

Naht komplett mit Taschen nähen. Nahtzugaben versäubern, wenden, Taschenbeutel nach innen klappen und nach unten bügeln.

Innenansichten.

Naht knapp nach unten absteppen, dabei die Tascheneingriffe auslassen.

FERTIG!

Eine Antwort

  1. […] -> Zum Foto-Tutorial (zusätzlich zur Nähanleitung) […]