Probenähen Mantel EMMA

eingetragen in: Designnähen/Probenähen | 2

Gabine - IMG_9793

Das Mantelschnittmuster für EMMA begleitete mich ein gutes Jahr. Wer im Januar 2017 bei uns auf der STOFF & SCHNITT in Augsburg war, konnte schon erste Prototypen sehen. Vom Prinzip war EMMA damals genauso konzipiert, allerdings zeigte sich, dass der Raglanärmel nicht bei allen Frauen vorteilhaft aussieht. Vor allem im Kombi mit einer Tailenbetonung. Ich sag nur Preisboxer. 

Ich startete eine kleine Testreihe, dann kam der Sommer mit FANNY und CARLA und vielen schönen Buchprojekten, der indische Herbst, bis EMMA endlich in den Probenähstartlöcher stand.

Nun testeten 17 fleißige Probenäherinnen das Mantelschnittmuster samt Anleitung und Foto-Tutorial auf Herz und Nieren und Passform in Größe S – 2XL.Und das über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage. Einen großen Applaus für euren Einsatz! 

Das Probenähteam ist bunt gemischt aus Bloggerinnen und normalen Hobbyschneiderinnen:

Katja   www.lottejakob.blogspot.de
Kathleen   www.bykataryn.blogspot.de
Anja   Mollimops.wordpress.com 
Barbara 
Iris   http://www.molas.info
Gisa
Rebekka
Gabi    gabine.de
Doreen   Kreativ-sucht.blogspot.de
Sabine & Silvia   https://petersilieundco.com/
Henriette
Katja
Rita
Marion   http://moellerchens.blogspot.de/ 
Sabine
Mareike   http://fluegelchens-welt.blogspot.de

 

Hier zeig ich euch schon einmal die wunderbaren Bilder.
Unter der Galerie beschreib ich das hochinteressante Änderungsprotokoll. 

 

 

Zusammengefasst: EMMA hat jetzt normale Ärmel, die an der Schulter angepasst werden können, statt Raglanärmel. Vorne ist der Mantel etwas schmäler geworden, dafür schwingt er hinten ganz wunderbar. Der Mantel hat im Rückenteil noch einen Riegel bekommen. Die Ärmel sind nach dem Probenähen etwas länger geworden, die Schultern in den großen Größen etwas schmäler und in der Anleitung konnten wir auch einige Kleinigkeiten ausmerzen. 

Du traust dich noch nicht: Schau einfach im Fototutorial, wie das Mantel-Schnittmuster genäht wird. Oder komm in unserer Facebookgruppe, dort hilft dir immer jemand weiter.

2 Antworten

  1. Barbara
    |

    Es hat mir riesengrossen Spass gemacht, die EMMA zu nähen. Meine EMMA ist in Grösse 2XL aus Softshell und ohne Futter genäht. Mit meiner Variante war die EMMA eigentlich Ruckzuck fertig – auch wenn mir die Knopflöcher einiges an Nerven abverlangt haben. Aber ich kam so mit meinem Nählevel, welches ich als “fortgeschrittene Anfängerin” bezeichne, und zusammen mit der Anleitung/Fototutorial sehr gut zu Recht. Meine Stoffwahl ist ein Magic-Softshell: sobald der Stoff nass wird kommen die Motive durch und verschwinden bei trockener Jacke wieder

  2. Gabine
    |

    Es hat ja so viel Freude gemacht, diesen Mantel zu nähen. Vielen Dank für das tolle Schnittmuster! Und nun kann ich all die wunderschönen Ergebnisse der anderen Probenäherinnen auch sehen 🙂 Meinen Mantel habe ich etwas größer genäht, da beim Wintermantel auch noch eine dicker Pulli darunter passen soll und ich mit dickem, warmen Steppfutter gefüttert habe. Daher mußte ich nur die Schultern etwas schmaler nehmen. Die Paßform ist wunderbar und schmeichelt durch die streckenden Längsnähte, die ich mit reflektierenden Paspeln betont habe. Da ich es beim Hundespaziergang immer schön warm mag, habe ich mir noch eine Kapuze dazu genäht. Nicht so erfahrene Näherinnen können die Knopflöcher weglassen und, wie im Schnittmuster vorgesehen, Druckknöpfe als Verschluß annähen.
    Der Mantel gefällt mir so gut, daß ich mir noch einen in meiner eigentlichen Größe in Softshell ungefüttert fürs Frühjahr nähen werde.