Grundschnitt für Oberteile und Kleider

eingetragen in: Aktionen | 0

Grundschnitte in Konfektionsgrößen

Für alle, die sich ans Schnitte machen wagen wollen, biete ich die klassischen Grundschnitte  in Konfektionsgrößen an. Jede, die sich schon einmal mit Grundschnitt-Konstruieren beschäftigt hat, weiß, wie aufwändig und wie viel Rechnerei so eine Konstruktion sein kann. Das kürzen wir ab! Die Konfektions-Grundschnitte könnt ihr, wie andere Schnittmuster auch, an eure eigenen Maße anpassen oder euch einen Maßschnitt erstellen lassen.

Grundschnitt anpassen

Wie ihr einen Grundschnitt anpasst, darüber reden wir heute ausführlich mit Britta im Blabla Nähcafé und zeigen die Grundschnittanpassung anhand von zwei Beispielen. Falls ihr die Sendung verpasst habt, ihr könnt sie natürlich nachträglich als Aufzeichnung ansehen. 

  1. Schritt: ausmessen lassen. Dazu findet ihr hier ein Formblatt mit den benötigten Maßen: Eigene Maße
  2. Konfektionsgröße auswählen: Am besten wählt ihr eine Größe, die ungefähr eurem Brustumfang entspricht, lieber größer als kleiner. Wählt gemäß eurer Cupgröße (B-D oder D-F) den Größensatz. Tragt in das Formblatt die Maße der gewählten Größe ein sowie die Differenzen zu eurer Größe.
  3. Längen- und Breitenanpassungen vornehmen: Je nach Figurtyp, sind mehr oder weniger Anpassungen nötig. Es empfiehlt sich oft, erst alls Längenanpassungen zu machen und dann die Breitenjustierungen. Wenn aber, wie in unserer Sendung, ein FBA (Full Bust Adjustment) nötig ist, dann geht man gefühlvoll gemischt vor. Bei diesem PDF siehst du, welche Hilfslinie für welches Maß steht: Bemaßungen Grundschnitt OT
  4. Grundschnitt aus Nessel durchnähen. Meine Nahtzugaben sind hier gerne: vordere Mitte 5 cm // hintere Mitte, Seitennähte, Ärmelnähte 2 cm // Schulternaht, Armloch/Armkugel 1 cm.
  5. Anpassungen vornehmen: Wie werden die Abnäher ausgeformt, sind die Positionen der Abnäher so richtig, wo muss noch etwas weggesteckt werden? Nicht vergessen:  Übernimm deine Änderungen aufs Papier, damit du eine solide Arbeitsgrundlage hast.

Mit einem gut sitzenden Grundschnitt stehen euch Tür und Tor offen für eigene Kreationen oder ihr habt ein wirksames Werkzeug, um die Passform von andere Modellschnitte zu optimieren.

 

Buchtipps:

Passt perfekt – Schnittmuster an die eigene Körperform anpassen: Enger, weiter, länger, kürzer 

Kleider selbst entwerfen mit der Grundschnittmethode: Erstellen und Anpassen von Grundschnitten für Bekleidung aller Stilrichtungen