Nähtutorial: Männer-Shirt FRANZ

eingetragen in: Näh-Tutorials | 2

Ein klassisches Raglanshirt für Männer oder als Boyfriendshirt für Frauen: FRANZ kuschelt ohne Schnickschnack. Der Schnitt eignet sich hervorragend für klassische Sweatshirts, warme Woll- oder Strickpulllis, Fleecepullis oder als Shirt aus dünnerem Stoff. Die Bündchen kann man farblich dezent oder gewagt kombinieren.

Das Schnittmuster für FRANZ gibts im SO!-Shop samt Nähanleitung mit Zeichnungen.

Ergänzend dazu seht ihr hier das Nähtutorial mit Fotos:

Die Schnitteile zuschneiden, Nahtzugaben sind im Schnitt enthalten. Wenn man einen flusigen, fransigen Stoff hat, versäubert man am besten zuerst die Schnittteile. Bei meinem Stoff war das nicht nötig.

Zuerst nähen wir den Ärmel an das Rückenteil.

Damit man weiß, was Rückenteil und die dazugehörige Naht ist, sind hier kleine Markierungen im Schnitt angebracht.

Hier am Foto habe ich diese mit Stecknadeln verdeutlicht.


Raglannaht zusammennähen.

Dafür (und für die weiteren Zusammennäh-Nähte) würde habe ich einen kleinen Zickzackstich genommen. Meine Einstellungen habe ich mal abfotografiert. Man könnte auch einen Stretchstich nehmen. Von einem normalen Geradestich rate ich ab, da die Naht dann nicht dehnbar ist und gerne kracht.

Nahtzugaben auseinanderbügeln und Naht von rechts “flachsteppen”.


Ich habe dafür einen sogenannten Faltenstich verwendet, es geht aber auch ein breiter Zickzack oder sonst ein aufregender Stich.

Dadurch sieht die Naht richtig professionell aus.

Das machen wir auch mit dem anderen Ärmel, anschließend nähen wir das Vorderteil an die noch offenen Raglannähte. Auch wieder bügeln und flachsteppen.

Teil nun wenden, so dass rechts innen liegt. Ärmel- und Seitennaht in einem schließen. Auch auf der anderen Seite.

Nahtzugaben auseinanderbügeln und Teil wenden.


Nun legen wir das Halsbündchen auf die Hälfte und schließen die kurze Seite.

Nahtzugaben auseinanderbügeln und Teil längs halbieren.


Jetzt vierteln wir das Bündchen: Die Naht ist eine Markierung (= hintere Mitte), so falten, dass man die vordere Mitte ermittelt. Die beiden Mitten aufeinender = 2 seitliche Markierungen.

Das gleiche machen wir beim Shirt:
Die Raglannähte so aufeinanderlegen, dass wir vordere und hintere Mitte ermitteln können.

Danach die Mitten aufeinander und die Seitenviertel ermitteln.

Bei manchen Größen trifft das zufällig auf eine Raglannaht.

Nun die Viretelmarkierungen aufeinander stecken, rechts auf rechts und festnähen. Dabei das Bündchen soweit wie nötig dehnen.

Bügeln und wenden.

Wenn nötig Kante versäubern.

Hier habe ich keinen Bündchenstoff, sondern einen dehnbaren Irgendwas-Stoff genommen, der sich unschön einringelt.

Dieses Geringel habe ich mit dem Flachstepstich von oben plattgemacht. Aber Vorsicht: Das funktiniert nur, wenn der Shirtstoff entsprechend stabil ist. Lapprige Stoffe dehnen sich da gerne aus.


Nun das Saumbündchen an beiden Kanten schließen, Ärmelbündchen auf die Hälfte legen.

Nahtzugaben auseinanderbügel und Bündchen längs halbieren, wie das Halsbündchen.

Die Bündchen jeweils wieder mit Viertel-Markierungen versehen, sowie den dazugehörigen Saum (Ärmel, Rumpf).

Und wie gehabt festnähen.

Bügeln und wenden.

Wenn nötig Kante versäubern.
Oder wieder flachsteppen.

FERTIG ist der Franz.

-> Schnittmuster FRANZ 

 

Shirt FRANZ
Shirt FRANZ

franz_kuschel 1

2 Antworten

  1. […] Mit FRANZ kann man den Mann beglücken oder sich selbst: Der Boyfriend-Pulli  ist im klassischen Swetashirtschnitt mit Raglanärmeln, Bündchen und ohne Schnickschnack. […]

  2. […] Sommerpause-Wetter schreit nach Kuschelteilen. Boyfriend-Pulli FRANZ ist zwar eigentlich für Männer, aber … Heute 3x frei, als PDF im […]