Neues Schnittmuster: Kleid JULIE

eingetragen in: Allerlei | 0

Unser Neuzugang heißt Kleid JULIE, geht für Größe XS – 2 XL (-> zur Größentabelle) und ist ein Drapierkleid.

Das heißt aber nicht, dass ihr von Anfang an an der Puppe drapieren müsst. Ihr braucht nicht mal eine Schneiderpuppe. Ihr bekommt wie immer ein Schnittmuster, nur der wirkliche Verlauf der Seitennaht und des Taschenbeutels auf der einen Seite wird durch den Fall bei der ersten Anprobe bestimmt. Das variiert von Figur zu Figur und ist auch bei den Stoffarten unterschiedlich. Aber keine Angst: Das ist kein Hexenwerk! Im Gegenteil, hier könnt ihr allerlei anpassen und tricksen.

Der Schnitt wird quer auf den Stoff aufgelegt. Wie immer könnt ihr das Kleid auch nach Lust und Laune verlängern oder verkürzen, letztendlich deckelt die Stoffbreite die Kleidlänge. Das roséfarbene Kleid (aus wunderbaren handgewebten Baumwollstoff) wurde bei einer Stoffbreite von 110 cm genäht, ist also trotz allem gut lang. 

Hier beim Nähtutorial könnt ihr schon mal spitzeln, wie das ganze als Schnitt aussieht. Und sehen, wie einfach es zu nähen ist. 
Ich habe das Nähkönnen nach dem Feedback der Probenähgruppe noch hochgestuft auf “Fortgeschritten”, da es etwas ungewöhnlich zu nähen ist. Aber es gibt keine schweren Features wie z.B. ein Reißverschluss.

Wenn ihr es nach der Empfehlung zuschneidet (50 cm Verlängerung ans Schnittteil) wird das Kleid gut Überknie-lang.
Beim gelben Kleid haben wir den Saum extrem breit umgeschlagen und es so heimlich gekürzt. Ich finde, das Kleid fällt schöner, je breiter der Saum ist.

Das Kleid kann man ärmellos nähen (Schrägbänder an der Armlöcher) oder mit Dreiviertel-Ärmeln. 

In den nächsten Tagen findet ihr Beispiele der Probenäherinnen auf Instagram oder in Facebook, haltet Ausschau nach #kleidjulie #sopattern.

Wenn ihr Fragen zum Kleid habt, beim Nähen einen Knoten im Kopf, besucht uns in der Facebook-SO-Nähgruppe. 

Dort könnt ihr aber auch gerne eure fertigen Werke zeigen! Ich bin immer soooo neugierig, was ihr draus macht! 

 

Eine schöne Sommerwoche wünscht euch

 

Stefanie