Hosenrock BELLA: Schnitt anpassen

eingetragen in: Aktionen | 0

Allen Hosen und Hosenrockschnitten haben etwas gemeinsam: sie können nie allen passen. Das liegt an den vielzähligen Kombinationsmöglichkeiten der Umfangmaße (Taille, Hüfte, Oberschenkel etc.) mit den Längenmaßen bzw. Abständen Taillenebene zu Hüftebene und Schrittlinie, Tiefe des Schritts/oder Pos.

Vertiefte Sitzlänge / Hüftlinie bei Hosenröcken

Generell wird die Schrittlinie bei Hosenröcken (auch bei weiten Marlenehosen) vertieft, damit die Weite des des Stoffes ungehindert schön fallen kann, ohne im Schritt nach innen zu ziehen. Der tiefe Schritt ist für viele Hosenträgerinnen erst mal ungewöhnlich, aber optisch lohnt es sich! Erst dann sieht der Hosenrock wie ein Rock aus.

Dennoch sind wir alle unterschiedlich, damit auch unsere Sitzlänge, damit ist der Unterschied zwischen Taillenebene und Schrittlinie gemeint. Wenn du eine kürzere Sitzlänge hast, oder der Hosenrock tiefer als in der Taille sitzen soll, wäre der Schritt an einer falschen Stelle, zum Beispiel zu tief. Also irgendwo kurz über den Knien. 

Wie du das ändern kannst, welche Maße wir im Schnitt verwenden und wie du deine Körpermaße messen und am Schnitt kontrollieren kannst, erklären wir gleich.

 

Körpermaße und Maße im Hosenrock-Schnitt

Es gibt zwei Wege, um die gewünschten Abstände zu ermitteln: Über die Sitzlänge und/oder die Spaltlänge. Die Spaltlänge empfiehlt sich für erfahrene Culotte-Trägerinnen, die im Idealfall schon einen vorhandenen Hosenrock ausmessen können. Die Sitzlänge ist als Maß  für Anfänger besser geeignet.

Die Sitzlänge

Um den Abstand zwischen Taillenebene (oder wenn du den Rock tiefer tragen möchtest: deiner Bundkante) und Schrittlinie zu messen, der Sitzlänge, brauchst du einen Stuhl oder Hocker, zwei Maßbänder, eine Hilfe (Mensch) oder einen Spiegel. Du bindest dir ein Maßband um die Taille (oder Bundkante) für deine Taillenebene und setzt dich auf einen Stuhl oder Hocker. Das zweite Maßband misst den Abstand zwischen der Taillenebene und der Ebene der Sitzfläche. Das geht ganz gut vor dem Spiegel oder man lässt eine zweite Person das Maß ablesen. Auf keinen Fall zur Seite neigen beim selbst Ablesen, das verändert das Maß schon wieder.

Die Sitzlängen in den Konfektionsgrößen sind in cm: 

XS: 25,9   |   S: 26,4   |   M: 26,9

L: 27,5   | XL: 28,3   |   2XL: 29,2

 

Wenn du im Schnitt nachmisst, wird dir auffallen, dass die Sitzlänge im Hosenrock um 6 cm vertieft ist, aus schnitttechnischen Gründen. Daher orientierst du dich besser an deiner gewählten Konfektionsgröße und vergleichst deine Sitzlänge mit der in der Übersicht oben. Diese Differenz nehmen wir im Schnittteil raus. Wenn du z.B. in Größe L 25 cm gemessen hast, diese von den 27,5 cm in der Tabelle abziehst, bleiben 2,5 cm Differenz. Wie das genau geht, zeigen wir im nächsten Absatz.

 

 

 

 

 

 
 
 
 
Vorher erklären wir noch das Spaltlängenmaß:

Zum Ausmessen bindest du dir wieder ein Taillenband um und legst das zweite Maßband von der hinteren Mitte zur vorderen, wie eine Windel. Diese Länge ist die Spaltlänge. Für den Hosenrock misst du das Maß sehr locker, d.h. du gehst im Schritt Richtung Oberschenkel 6 cm nach unten und misst über diesen fiktiven tiefsten Punkt.

 

Die Spaltlängen im Hosenrock sind in den Konfektionsgrößen in cm: 

XS: 78,2   |   S: 79,5   |   M: 81 

L: 82,9    | XL: 82,9   |   2XL: 83

Hier nimmst du dein gemessenes Maß, ziehst es vom Tabellenmaß ab und teilst es durch 2. Wenn du z.B: in Größe 2XL 77 cm gemessen hast, ziehst du das von 83 cm ab = 7 cm und teilst dies durch 2 = 3,5 m. Diese Differenz nehmen wir im Schnittteil raus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maße im Schnittteil

Du kannst die Maße auch direkt im Schnittteil nachvollziehen: Die Sitzlänge ist auf der Höhe des Ausstichs, der Rundung in der vorderen und hinteren Mitte, rechtwinklig zum Fadenlauf. 

Die Spaltlänge ist diese Rundung in der vorderen und hinteren Mitte. Dieses Maß gilt es manchmal zu verkürzen. Ganz wenige von euch möchten dieses Maß auch verlängern, das geht natürlich auch (einfach in die andere Richtung).

Vergiss nicht, die enthaltenen Nahtzugeben abzuziehen (jeweils 1 cm).

 

 

 

Differenz im Schnitt rausnehmen

Um deinen Schnitt anzupassen, schneidest du die Vorder- und Hinterhose jeweils unter dem Taschenbeutel ein und soweit hoch von der Rundung, wie möglich. Damit lässt du den Tascheneingriff, Bund und Abnäher gleich und musst hier nachher nicht anpassen.

Nun nimmst du deine Differenz (Maßermittlung siehe oben) und lässt den Schnitt vorn und hinten um diesen Maß parallel überlappen. Dabei legst du die Schnittteile so aneinander, dass sie an der Fadenlaufmarkierung aufeinander treffen. Anschließend verbindest du jeweils die Eckpunkte der Rundung und der Seitennaht in einem guten Verlauf.

Mit dieser Methode kannst du sicher sein, dass dein Bund oben noch dranpasst und du da nicht extra etwas anpassen musst.

 

Kommst du mit der Anleitung klar?

Was waren deine Erfahrungen mit Hosenrock BELLA?

Wir freuen uns auf deine Nachricht oder deinen Kommentar. Bis dann!

 

-> Nähtutorial BELLA

-> Schnittmuster BELLA als PDF oder Papierschnitt